Matthias-Grünewald-Gymnasium Würzburg
mit staatlichem Internat und Tagesinternat
Träger: Freistaat Bayern

Das MGG live in BR Klassik

Do Re Mikro-Sendung auf BR Klassik am Samstag, dem 14. Juli um 17:05 Uhr. Weiterlesen

300 Kilo Musik fürs Internat

Ein besonderes Geschenk initiierte Annette Burgschmidt: Weiterlesen

Schulfest

Das Schulfest des MGG findet am 13.07.2018 von 14.30 Uhr bis 19.00 Uhr statt. Eltern, Schüler und Freunde der Schule sind herzlich eingeladen.

Soziale Medien: Meine Daten - meine Persönlichkeit - mein Schutz

Ein Vortrag von Rechtsanwalt Chan-jo Jun am 10.07.2018 um 12:15 Uhr.

Deutscher-Akkordeon-Musikpreis

Timon Töpfer im Finalwettbewerb des Deutschen-Akkordeon-Musikpreises

Untermenü - Home

Kooperationsvereinbarung
zur Gestaltung des Überganges Schule – Studium
zwischen
Matthias-Grünewald-Gymnasium
Zwerchgraben 1
97074 Würzburg
und
Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Sanderring 2
97070 Würzburg

 

Logo Uni

 

Präambel
Mit dieser Vereinbarung verständigen sich das Matthias-Grünewald-Gymnasium Würzburg und die
Julius-Maximilians-Universität Würzburg auf eine weitreichende Zusammenarbeit in der Gestaltung des Überganges zwischen Schule und Studium und in der fach- und institutionsübergreifenden Weiterentwicklung der Lehrerbildung und Lehrerfortbildung.
Im Rahmen der Zusammenarbeit werden auf das Gymnasium abgestimmte Schwerpunkte in gemeinsamer Absprache festgelegt, um auf diesem Wege dem individuellen Schulprofil Ausdruck verleihen zu können.
Der Umfang der Zusammenarbeit hat die jeweiligen personellen und finanziellen Möglichkeiten der Vertragspartner zu berücksichtigen. Die Vereinbarung konkreter Aktivitäten erfolgt daher immer im gegenseitigen Einvernehmen.
Das Matthias-Grünewald-Gymnasium erhält im Rahmen dieser Vereinbarung die Bezeichnung
Kooperationsschule der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

I. Zielsetzung
Die Vertragspartner streben an
- den Übergang vom Gymnasium an die Universität zu verbessern
- die Lehrerbildung in der ersten und zweiten Phase durch Verstärkung praxisrelevanter Themen zu bereichern,
- die Lehrerfortbildung an aktuellen Bedürfnissen auszurichten,
- neue Informationsangebote bereitzustellen.

II. Inhalte
(1) Die Universität Würzburg sieht die Möglichkeit, konkrete Aktivitäten auf folgenden Feldern vereinbaren zu können:
- Ausgewähltes Studienangebot für Schüler und Schülerinnen (Studium Generale, Vorlesungen,
etc.)
- Themenbezogene Angebote für Schüler und Schülerinnen nach Bedarf und in gegenseitiger
Absprache
- Lehr-/Lernlabore
- Schüler-Uni
- Frühstudium
- Studienberatung
- Unterstützung bei den W- und P- Seminaren, BUS-Angebote (Berufs- und Studienorientierung)
- Schülerpraktika (9. Kl.)
- Kontakt und Austausch zwischen schulfachbezogenen Fachwissenschaften/ Fachdidaktiken/
Bildungswissenschaften und den Fachschaften des Gymnasiums
- Fachliche Unterstützung aus den Fakultäten, z.B. Newsletter über die Fachdidaktiken
- Lehrerbildung und Lehrerfortbildung
- Nutzung der Universitätsbibliothek, spezielle Angebote im Rahmen von W-Seminaren,
Schülerfragestunden, Lehrerfortbildung
- Angebot und Koordination von studentischen Kräften für Schulaktivitäten und Klassenfahrten,
Einzel-/Gruppenbetreuung

(2) Das Matthias-Grünewald-Gymnasium sieht die Möglichkeit, konkrete Aktivitäten auf folgenden Feldern vereinbaren zu können:
- Praktika für Lehramtsstudierende und Erweiterung mit Praxisfeldern, wie z.B. pädagogische
Einzelbetreuung, Betreuung von Gruppen, Mitwirkung bei Klassenfahrten, Schulaktivitäten
- Teilnahme am Unterricht, nach Absprache
- Gezielte und verbindliche Unterstützung bei den Schnupperstudien, Infotagen mit aktiver
Teilnahme auch von Lehrkräften
- Aktive Mitwirkung beim Frühstudium
- Einbindung der Seminarlehrkräfte für den Bereich der Lehrerfortbildung, wie z.B. Themenauswahl, Bedarf, Planungen (Regionale Fortbildung, Fortbildung an den Schulen)
- Platzierung und Pflege einer Infowand der Universität Würzburg für Flyer und Plakate
- Informationsweitergabe zu den Angeboten der Universität auf den Schulseiten
- Gestaltung und Weiterentwicklung des Internetportals www.uebergaengegestalten.de (virtuelle Schule)

(3) Darüber hinaus können weitere Aktivitäten zu besonderen Projekten zwischen den Vertragspartnern bzw. den jeweiligen Ansprechpartnern schriftlich vereinbart werden und als Anhang zu dieser Vereinbarung genommen werden.

III. Koordination
Das Matthias-Grünewald-Gymnasium und die Universität Würzburg benennen jeweils feste Ansprechpartner zur Koordination der Zusammenarbeit und für Anfragen und Aktivitäten im Rahmen der Kooperation. Auf diesem Weg werden Projektanfragen an die entsprechenden  Stellen zur Umsetzung weitergeleitet.
Zur Koordinierung stehen seitens der Universität Würzburg folgende Ansprechpartner und Einrichtungen zur Verfügung:
Bei allgemeinen Fragen zur Kooperation sowie zu Lehrerbildung/Lehrerfortbildung:
Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZfL) der Universität Würzburg

Frau Dr. Birgit Hoyer
Wittelsbacherplatz 1
97074 Würzburg
Telefon 0931 / 31 – 80450
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.zfl.uni-wuerzburg.de/

Bei Fragen rund um Studium, Bewerbung, Vorträge an Schulen:

Zentrale Studienberatung der Universität WürzburgSanderring 2
97070 Würzburg
Studieninteressenten:
Telefon 0931 / 31 – 83183 (Mo-Fr je 9.00 – 15.00 Uhr)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Schulen (Anfrage Schulbesuch o.ä.):
Telefon 0931 / 31 – 82914 (Mo-Fr je 7.45 – 16.00 Uhr)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zu Fragen rund um Bibliothek, Informationsrecherche, Angebote für Schüler und Lehrkräfte:

Universitätsbibliothek (Information)
Am Hubland
97074 Würzburg
Telefon 0931 / 31 – 85912
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachwissenschaftlicher Kontakt zu den Fakultäten (z.B. für W-Seminare):

Als direkter Kontakt zu den zehn Fakultäten stehen die Studiendekane zur Verfügung (siehe Liste).

Bei Fragen zum Frühstudium:

Begabungspsychologische Beratungsstelle
Röntgenring 10
97070 Würzburg
Telefon 0931 / 31 – 86023
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zur Koordinierung im Gymnasium steht folgender Ansprechpartner zur Verfügung:

Dr. Holger Saurenbach

 

FLL 2013 – Nature’s Fury... weiterlesen

Krankheit

So informieren Sie die Schule richtig:

 

ACHTUNG: Krankmeldungen via ESIS sind ab dem Schuljahr 2016/2017 nicht mehr möglich!


Am ersten Tag:

Grundsätzlich ist die Schule vor Unterrichtsbeginn bis spätestens 7.45 Uhr telefonisch oder per Fax zu informieren.

Ist abzusehen, dass die Krankheit nur diesen einen Tag dauert, genügt es beim Wiederkommen das Formular Krankheitsanzeige ausgefüllt mitzubringen.

Am zweiten Tag:

Dauert die Erkrankung genau zwei Tage, so ist es ebenfalls ausreichend, wenn beim Wiederkommen das Formular ausgefüllt
mitgebracht wird.

Es gilt nun gleichzeitig als Krankheitsanzeige und –bestätigung! Wird die Krankheit allerdings länger als zwei Tage dauern, so ist spätestens jetzt die Krankheitsanzeige – ggf. per Post – an die Schule zu schicken, damit das Fehlen dort zweifelsfrei belegt ist.

Drei und mehr Tage:

Am Ende der Erkrankung wird die Bestätigung der Krankheitsdauer der Schule durch ein weiteres Formblatt, die Krankheitsbestätigung
mitgeteilt. Den gleichen Zweck erfüllt selbstverständlich auch eine ärztliche Bestätigung der Krankheitsdauer.

Nach 10 Tagen: Dauert die Abwesenheit länger als 10 Tage, so verlangt die Schule grundsätzlich ein ärztliches Attest. Das neue Formular liegt im Sekretariat auf und ist auch im Internet als pdf-Datei abrufbar.

Zahlen und Fakten

Stundenraster und Pausenregelung 17/18

Stunde Beginn Ende
1 07:55 08:40
2 08:40 09:25
Pause 09:25 09:45
3 09:45 10:30
4 10:30 11:15
Pause 11:15 11:25
5 11:25 12:10
6 12:10 12:55
Pause 12:55 13:00
7 13:00 13:45
8 13:45 14:30
Pause 14:30 14:35
9 14:35 15:20
10 15:20 16:05
Pause 16:05 16:10
11 16:10 16:55

 

Zahlen und Fakten Schuljahr 17/18

    • In diesem Schuljahr besuchen 604 Schülerinnen und Schüler unsere Schule.
    • Wir haben 20 Klassen in den Jahrgangsstufen 5 bis 10.
    • Die durchschnittliche Klassenstärke beträgt hierbei 23,5 Schülerinnen und Schüler.

 

 

Aufnahme in das Internat des MGG

Haben Sie und Ihr Kind Interesse an unserem Internat gewonnen? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf (siehe Menü 'Kontakt'). Bei einem Besuch und einem ausführlichen Beratungsgespräch können wir gemeinsam feststellen, ob das Internat des Matthias-Grünewald-Gymnasiums als zweites Zuhause für Ihr Kind in Frage kommt.

Die Anmeldeunterlagen für das Internat (Vertrag, Datenblatt) erhalten Sie bei einem persönlichen Termin. Wir können Sie Ihnen aber auch gerne zuschicken.

Wenn Ihr Kind auch unser Gymnasium besuchen wird, benötigen wir für die Schulanmeldung noch folgende Unterlagen:

  • Geburtsurkunde
  • Abmeldebestätigung der zuvor besuchten Schule