Matthias-Grünewald-Gymnasium Würzburg
mit staatlichem Internat und Tagesinternat
Träger: Freistaat Bayern

Tag der offenen Tür am 6.4.2019

Am Samstag, den 6. April lädt die Sing- und Musikschule Würzburg in Kooperation mit dem MGG wieder von 11.00 - 14.00 Uhr zum Tag der offenen Tür in unserem Haus.
Flyer

Informationen zum Übertritt - Wir freuen uns auf Dich!

Der MGG-Informationsabend findet dieses Jahr am Dienstag, den 12. März statt. Offizieller Beginn ist um 19.00 Uhr. Das Haus ist bereits ab 18.00 Uhr geöffnet. Für weitere Infos sehen Sie unseren neuen Schulflyer.

Neue Musikinstrumente am MGG

Ein neuer Flügel und zwei Klaviere für das MGG. Weiterlesen...

MGG Schulflyer

Der neue MGG Schulflyer steht als Download zur Verfügung

EU-Aktionstag der IJF

EU-Aktionstag der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher unter dem Motto "Ideen entwickeln - Initiative ergreifen - Zukunft gestalten". Weiterlesen

Untermenü - Home

Neuer Flügel für das MGGW

Als uns letzten Herbst die Nachricht erreichte, dass das Ministerium in München das Niveau unseres Exzellenzzweiges deutlich heben und die vom Fachbereich Musik beantragten Gelder für einen Flügel und zwei Klaviere bewilligen würde, war die Freude natürlich groß! Zahlreiche Musikhäuser im süddeutschen Raum wurden kontaktiert, Angebote eingeholt und verglichen. Immer neue Erkundigungen und Erkenntnisse, der Meinungsaustausch innerhalb des Kollegiums sowie die Verhandlungen mit den Händlern nahmen einige Zeit in Anspruch; weitere Angebote wurden angefordert und kritisch verglichen. Das Ziel, das Geld möglichst effizient einzusetzen und für unsere Schule einen möglichst großen und klangvollen Flügel sowie zwei qualitativ ebenso hochwertige Klaviere zu bekommen, wurde konkreter und nahm nach und nach greifbare Gestalt an. Die erste, etwas abenteuerliche (endlose Staus auf allen Autobahnen!), aber erkenntnisreiche Besichtigungstour führte Dr. Stinzendörfer, Frau Traub und Herrn Stracke für einen Tag nach Karlsruhe. Ein solch handwerklich hochkomplexes Instrument wie einen Flügel kann man schließlich nicht blind kaufen wie einen Fernseher oder ein Handy! Jedes einzelne Instrument hat erfahrungsgemäß seinen Charakter, seine spezifischen Klang- und Spieleigenschaften, die ausprobiert, erhört und erspürt werden wollen. Mit der Zeit wurde klar, dass wir das Instrument unserer Wahl, einen Yamaha C6X, einzig bei der Firma Yamaha selbst bzw. dessen deutscher Generalvertretung in Rellingen bei Hamburg, aussuchen können. Frau Traub und Herr Stracke erklärten sich bereit, in den Weihnachtsferien extra dorthin zu fahren und unter drei Instrumenten das beste auszusuchen. Nach fast drei Stunden in einer Art großzügigem Konzertsaal, einigen Becher Kaffee und ausgiebigem Ausprobieren und Vergleichen stand unser Favorit fest. Endlich! In der dritten Januarwoche war es dann soweit: die Instrumente wurden angeliefert und fachmännisch aufgestellt! Gerade noch rechtzeitig für den bundesweiten Wettbewerb „Jugend musiziert“, dessen öffentliche Regionalausscheidung heuer das erste Mal in unserer Schule stattgefunden hat!
Freuen wir uns nun also auf viele gelungene Konzerte im Flügelsaal - mit unserem wunderbaren neuen Yamaha C6X!
K.S.

Kammerkonzerte 2018/2019

Auch in diesem Schuljahr lädt das MGGW wieder zu einer Reihe von Kammerkonzerten und Samstagspodien ein.
Bitte beachten Sie für unsere Kammerkonzerte die NEUE ANFANGSZEIT: 19.00!
Nach Absprache mit den Eltern der beteiligten Schülerinnen und Schüler wurde die Anfangszeit um eine halbe Stunde vorverlegt, damit es besonders für Schüler und Eltern aus den Landkreisen abends nicht so spät wird.
Das Erste Kammerkonzert des Schuljahres 2018/19 findet am 20.11. um 19.00 Uhr im Flügelsaal statt, es erwartet Sie ein etwa 80-minütiges Programm mit sehr vielfältigem Instrumentarium von Akkordeon über Fagott, Flöte, Klavier, Marimbaphon, Posaune bis Violoncello und einem Solo-Gesangs-Beitrag.

Also, wenn Sie die November-Tristesse verscheuchen wollen - kommen Sie zu einem wunderschönen Musik-Abend ans Matthias-Grünewald-Gymnasium!

C. Böhm

300 Kilo Musik fürs Internat

Ein besonderes Geschenk initiierte Annette Burgschmidt: Sie übergab ein Steinway & Sons Klavier samt Klavierbank dem Internat. Das schwarze hochglanzpolierte Instrument stammt aus dem Haushalt ihrer Eltern. „Es war das Klavier meines Vaters. Und meine Mutter (Dorothea Basien), die ja jetzt in der Seniorenwohnanlage am Hubland wohnt, hat es an die Schule verschenkt.“ So schreibt Annette Burgschmidt, die erst vor kurzem in den Ruhestand gegangen ist und uns allen als Mitarbeiterin im Direktorat in guter Erinnerung ist. Damit können unsere Schüler, insbesondere die Internatsbewohner auf einem weiteren, sehr hochwertigen Instrument üben. Es steht im Bistro des Internats, wird demnächst gestimmt und steht ab sofort als attraktive Übestätte zur Verfügung.
Herzlichen Dank an die Spenderin!

 

Zurück

Das MGG live in BR Klassik

Bei der Do Re Mikro-Sendung auf BR Klassik am Samstag, dem 14. Juli um 17:05 werden drei Schüler des MGG live im Studio dabei sein und sich mit ihren Instrumenten vorstellen. Außerdem gibt es Ausschnitte aus der Gedicht-Werkstatt der 5. Klassen und einen Rap der Klasse 9b zu hören.

Also, ran ans Radio und um 17:05 Uhr BR Klassik einschalten!

Wer nicht live dabei sein kann, kann hier die Sendung als Podcast herunterladen.

 

Link zum Podcast

https://www.br.de/kinder/hoeren/doremikro/podcast-rss-itunes-doremikro-100.html

 

Link zur Sendung/Ankündigung

https://www.br-klassik.de/programm/radio/ausstrahlung-1449500.html

 

Fotos zur Gedicht-Werkstatt

Timon Töpfer im Finalwettbewerb des Deutschen-Akkordeon-Musikpreises

Am 3.März fand der vom Deutschen Harmonika Verband veranstaltete Landeswettbewerb des Akkordeon-Musikpreises 2018 statt.

Timon Töpfer, Q11, nahm in der Kategorie Akkordeon-Solo teil und stellte sein 15-minütiges Programm vor. Dieses bestand aus einer Scarlatti-Sonate, den Phantasmagorien von Kryzsztof Olzczack und einem Balkan Tango des bosnischen Komponisten Drazan Kosoric. Die Jury würdigte die dargebotene Leistung mit dem Höchstprädikat hervorragend. Als Zweitbester seiner Altersgruppe wurde er zum Bundeswettbewerb weitergeleitet, welcher Anfang Juni im schwäbischen Bruchsal ausgetragen wird. Eine besondere Auszeichnung war für ihn, dass er unter allen Wettbewerbsteilnehmern als einer von fünf Solisten ausgewählt wurde, die Preisverleihung im Stadttheater Weilheim feierlich zu umrahmen. Hier durfte er zur Eröffnung vor historischer Kulisse seinen Tango noch einmal vortragen.

Wir gratulieren zu diesem Ergebnis und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg!

Weilheim 2018