Matthias-Grünewald-Gymnasium Würzburg
mit staatlichem Internat und Tagesinternat
Träger: Freistaat Bayern

Schulbus-Guide

Schulbus-Guide 2017/2018

Informationen für die 5. Klassen

Informationen zum ersten Schultag, Ansprechpartner und Materialliste

Erster Preis auf BUNDESEBENE im Wettbewerb "Jugend musiziert"

Philipp Hubert - erster Preis auf BUNDESEBENE im Wettbewerb "Jugend musiziert" mit dem Instrument KLAVIER! Weiterlesen

Erster Platz beim 7. Deutschen Ensemblewettbewerb

Eva Roßmann und Fabienne Jesberger haben bei dem 7. Deutschen Ensemblewettbewerb in der Kategorie Akkordeon-Duo den 1. Platz erspielt. Weiterlesen

Wichtige Termine und Informationen

Informationen zur Anmeldung gibt es unter folgender Sondernummer MGG aktuell - Eine Schule stellt sich vor

Untermenü - Schule

der Spaß an Mathematik stellt sich oftmals erst mit dem Können und dem Erfolg ein. Voraussetzung dafür ist, dass du im Unterricht kontinuierlich mitdenkst und mitrechnest. Damit nutzt du die Zeit am Morgen effektiv für deinen Wissenserwerb und erledigst auch deine Hausaufgaben schneller.

Für deine Arbeit am Nachmittag beachte:

  • Ganz wichtig ist es, die Definitionen (=Erklärungen der Fachbegriffe) und Regeln zu beherrschen. Daher solltest du immer erst die Hefteinträge oder die blauen Kästchen im Schulbuch lernen, bevor du an die schriftliche Hausaufgabe gehst. Nur dann kannst du im Unterricht auch mitreden und hast eine Chance den neuen Stoff zu verstehen.

  • Aus Fehlern wird man klug: War deine Hausaufgabe falsch, so solltest du sie dir unbedingt nochmals zu Hause vornehmen, nachdem sie im Unterricht besprochen wurde. Klar ist es einfacher, mit dem Tintenkiller schnell die Verbesserung zu erledigen, aber Lernerfolg bringt das keinen. Besser ist es, die Fehler farbig zu markieren und die Lösung erneut anzufertigen. Dann siehst du auch, welche Fehler du besonders häufig machst.

  • Benötigst du zusätzliches Übungsmaterial, so lasse dich von deiner Mathematiklehrkraft beraten, denn nicht alle angebotenen Arbeitshefte (oder auch online-Portale) sind ihr Geld wert.

  • Hast du Unterricht versäumt, dann denke daran, die entsprechenden Hefteinträge incl. Hausaufgaben unverzüglich nachzuholen.

  • Damit du den Stoff auch langfristig behältst, übe regelmäßig und insbesondere vor Schulaufgaben mithilfe der „Zeig was du kannst“ - Seiten. Auch in unserem Grundwissensbuch findest du zahlreiche Musteraufgaben incl. Lösungen zu Kapiteln aus den vergangenen Jahrgangsstufen.

Im Fach Latein kann sowohl schriftliches als auch mündliches Abitur abgelegt werden.

Bisher war das Fach ausnahmslos mit mindestens einem Kurs in der Oberstufe vertreten.

Auch P-Seminare (Projekt-Seminare) und W-Seminare (wissenschaftliche Seminare) werden regelmäßig angeboten und wurden bisher gerne von den Schülern gewählt.

Die DELF-Prüfung

Seit Jahren wird diese Prüfung für SchülerInnen des MGG angeboten, die sich neben der Schule zusätzlich in der französischen Sprache qualifizieren wollen.

Das Sprachdiplom wird vom Centre international d'études pédagogiques in Sèvres entwickelt und zertifiziert Französischkenntnisse in den Bereichen
Hören,
Textverständnis
Textproduktion und
Sprechen.

DELF wird auf vier Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR) durchgeführt: A1, A2, B1, B2.

Das Diplom dient als Nachweis von Fähigkeiten, die wichtige Voraussetzungen für den Erfolg in Studium und Berufsausbildung im In- und Ausland darstellen. So wird zum Beispiel eine erfolgreich abgelegte Prüfung auf dem GeR-Niveau B2 von zahlreichen französischen Universitäten als Sprachnachweis anerkannt und dient Arbeitgebern als Beleg dafür, dass die jungen Leute auch in alltäglichen Situationen spontan und flexibel sowie sprachlich angemessen reagieren können.

Zentraler Prüfungstermin: 25. März 2017

Ab Januar bereiten sich die angemeldeten Schüler auf die Prüfungen vor.

Ab Mitte Juli wird die Schule über das Ergebnis benachrichtigt. Anfang Dezember wird die Post mit den offiziellen Diplomen vom Ministerium aus Paris eintreffen.

Deutsch-Französischer Tag

Wir gedenken des deutsch-französischen Tages (22. Januar) auf unterschiedliche Art und Weise – sowohl innerhalb der Klassen als auch klassen- und jahrgangsstufenübergreifend. Auch unsere Kantine bietet anlässlich des deutsch-französischen Tages Gerichte aus unserer Partnerregion.
Wir besuchen schüleraktivierende Veranstaltungen und Fortbildungen des Partnerschaftsreferats des Bezirks Unterfranken. In Kooperation mit den dort tätigen französischen Freiwilligen setzen wir landeskundliche Themen im Unterricht um.

Würzburg, im Oktober 2017

35. Schüleraustausch mit Caen (Frankreich) im Schuljahr 2017/18

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 – 11!

Zum 35. Mal wird unsere Schule im Schuljahr 2017/2018 einen Schüleraustausch auf Gegenseitigkeit mit der Institution Sainte-Marie in Caen (Normandie) durchführen.

Besuch in Würzburg: 30. November - 08. Dezember 2017

Fahrt nach Caen: 09. April - 17. April 2018

Der Austausch beruht auf Gegenseitigkeit. Je nach Zahl der in Caen gemeldeten Teilnehmer und Teilnehmerinnen können ca. 15 Meldungen berücksichtigt werden. Der Preis wird etwa bei 350,00 € pro Teilnehmer liegen (inklusive Paris-Tag von Caen aus und weiterem Ausflug). Die Stadt Würzburg, der Bezirk Unterfranken und der Deutsch-französische Jugendring unterstützen den Austausch finanziell.

Wir bitten Sie, den fälligen Betrag spätestens zum 2. Elternabend vor unserer Abreise nach Caen zu überweisen.

Wer bereits einen Partner aus dem Vorjahr hat und wieder in die gleiche Familie gehen möchte, der fragt in diesen Tagen in Frankreich selbst nach und notiert die verbindliche Privatzusage der französischen Gastgeber auf der Bewerbung.

Abgabetermin für diese Bewerbung ist Donnerstag, der 24.10.2017.

Wie die französischen Familien, so übernehmen auch die deutschen Familien für die Dauer des Aufenthalts ihres Austauschpartners die Verantwortung. Es gelten somit die gleichen Bedingungen wie für den eigenen Sohn bzw. für die eigene Tochter etwa in Bezug auf den Abendausgang usw.. Das Ziel auch dieses 34. Austausches ist es, die Sprachpraxis zu fördern und eine andere Lebensart und andere Lebensgewohnheiten zu entdecken. Deshalb wird erwartet, dass sich die Jugendlichen im Gastland an den üblichen Ablauf in den Familien und an deren Zeiteinteilung anpassen. Erforderlich dafür sind Höflichkeit, Aufgeschlossenheit für bzw. Neugierde auf die neue Umgebung und Interesse für das von den Familien und von den Schulen vorbereitete Programm.

Das Ergebnis dieses Schüleraustausches hängt ab von der Motivation, der Einstellung, den Absichten und der Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler und deren Eltern. Deshalb wird auch vor der Ankunft unserer Gäste ein Informationsabend für Eltern sowie Schülerinnen und Schüler stattfinden. Dazu wird noch gesondert eingeladen.

Bitte füllen Sie die Bewerbung vollständig und gut leserlich aus. Bei fehlenden Angaben kann der Wunsch zur Teilnahme nicht bearbeitet werden. Der Schüler/die Schülerin übernimmt die Verpflichtung, bei Erhalt der Austausch-Adresse innerhalb von einer Woche den Briefkontakt aufzunehmen.

Spätester Abgabetermin bei Frau Veronika Burger ist Donnerstag, 24. Oktober 2017.

Mit freundlichen Grüßen

gez. V. Burger, OStRin