Matthias-Grünewald-Gymnasium Würzburg
mit staatlichem Internat und Tagesinternat
Träger: Freistaat Bayern

Weihnachtskonzert

Weihnachtskonzert in der der St. Johannis-Kirche am 18.12. um 19.30 Uhr

EU-Aktionstag der IJF

EU-Aktionstag der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher unter dem Motto "Ideen entwickeln - Initiative ergreifen - Zukunft gestalten". Weiterlesen

Das MGG live in BR Klassik

Do Re Mikro-Sendung auf BR Klassik am Samstag, dem 14. Juli um 17:05 Uhr. Weiterlesen

300 Kilo Musik fürs Internat

Ein besonderes Geschenk initiierte Annette Burgschmidt: Weiterlesen

Deutscher-Akkordeon-Musikpreis

Timon Töpfer im Finalwettbewerb des Deutschen-Akkordeon-Musikpreises

Untermenü - Schule

Bilder der totalen Mondfinsternis am 28.09.2015

... Mond tritt in den Kernschatten der Erde:

DSC03750 2DSC03755 2

Bild1 groß  Bild2 groß

 

... kurz vor der Totalität:

DSC03759 2DSC03766 2

Bild3 groß  Bild4 groß

 

... totale Mondfinsternis:

DSC03783 2DSC03800 2

Bild5 groß  Bild6 groß

 

... kurz nach der Totalität:

DSC03806 2DSC03810 2

Bild7 groß  Bild8 groß

 

... Mond tritt aus dem Kernschatten der Erde

DSC03829 2DSC03845 2

  Bild9 groß  Bild10 groß          

(c) by hc

Wenn Du wissen möchtest, wie es zu einer Mondfinsternis kommt und was an der Mondfinsternis am 28.09.2015 so besonders war, kannst Du Dich auf den folgenden Seiten genauer informieren.

Achtung:

Du verlässt durch das Anklicken der folgenden Links den Bereich des MGG Würzburg.

Für die Inhalte sind ausschließlich die Betreiber der Seiten verantwortlich.

LEIFI Physik

BR Wissen

 

ESIS am MGG

Seit Beginn des Schuljahres 2013/14 nutzt das MGG das elektronische Eltern-Informations-System ESIS. Anstatt in Print-Form können Eltern nun über ein E-Mail-Verteilersystem Mitteilungen der Schule erhalten. Dies spart Kopierkosten, Zeit für den Unterricht und Verwaltungsaufgaben an der Schule. Insbesondere für unsere Eltern und Schüler ist ESIS aber auch eine deutliche Erleichterung.

Falls Sie Interesse bekommen haben, geben Sie folgendes Anmeldeformular im Sekretariat ab. 

Wenn Sie ESIS nicht mehr nutzen wollen, oder fälschlicherweise eine Mitteilung per Mail anstatt in Print-Form bekommen haben, schicken Sie bitte eine entsprechende Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit der Betreffzeile "Kündigung ESIS Max Mustermann". Wir werden Sie dann umgehend aus dem ESIS-Verteilersystem entfernen.

 

ACHTUNG: Krankmeldungen via ESIS sind ab dem Schuljahr 2016/2017 nicht mehr möglich!

 

Datenschutzhinweis: Bei Ihrer Anmeldung werden Ihre e-Mail-Adressen(n), der Name Ihres Kindes und die von ihm besuchte Klasse elektronisch gespeichert. Diese Daten werden nur für das Elterninformationssystem ESIS verwendet und darüber hinaus weder genutzt noch an nicht mit der ESIS-Administration beauftragte Dritte weitergegeben. Mit der technischen Abwicklung von ESIS haben wir Herrn Herbert Elsner, Erlangen, betraut, der die Software entwickelt hat. Als Programmentwickler und in unentgeltlicher Dienstleistung hat er ebenfalls Zugang zu den wenigen o. g. Daten. Er darf diese jedoch nur zur Administration von ESIS und nicht zu anderen Zwecken verwenden. Darüber hinaus ist er verpflichtet, die Informationen gemäß des deutschen Datenschutzgesetzes zu behandeln.

Biologie- / Chemie-Veranstaltungen

Folgende Exkursionen und Veranstaltungen haben sich in den jeweiligen Jahrgangsstufen etabliert:

Jgst.

Veranstaltung

5

Teilnahme am LehrLernLabor des M!ND-Centers der Universität: Experimente mit einfachen Mitteln

6

Teilnahme am LehrLernGarten des Botanischen Instituts im Bereich Pflanzenökologie

8

Informationsveranstaltungen im Bereich Sexualerziehung durch Vertreter des Gesundheitsamtes

9

Drogenprävention durch Vertreter der Polizei

HIV-Informationsveranstaltung durch Vertreter der Caritas

10

Informationsveranstaltung über Organspende durch Vertreter des Gesundheitsamtes

11

Besuch des Virchow-Instituts zum Kennenlernen molekularer Arbeitstechniken

Europa in meiner Region - Initiative junge Forscherinnen und Forscher (IJF)

Ideen entwickeln-Initiative ergreifen-Zukunft gestalten …

… unter diesem Motto stand der EU-Aktionstag der IJF im Vogel Convention Center.
Unsere naturwissenschaftlichen Klassen 8, 9 und 10 erwartete ein buntes Programm rund um MINT (
Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik).
Das erste Highlight dieses Tages war sicherlich das Erscheinen von Welterforscher Willi Weitzel, bekannt aus der Kinder-Wissensserie „Willi will’s wissen“, der die Schirmherrschaft dieser Veranstaltung inne hatte und diese auch charmant und souverän moderierte. Nach seiner netten und individuellen Begrüßung der vier teilnehmenden Schulen erfolgten Grußworte von Oberbürgermeister Christian Schuchardt, von der Vizepräsidentin der Universität Würzburg, Prof. Dr. Barbara Sponholz, von Georg Moser vom bayerischen Staatsministerium und dem Vorstand der IJF, Prof. Dr. Jochen Seufert.
Die Studiengänge Physik und Chemie und mögliche Forschungsgebiete wurden von den Doktoranden Katharina Leiter und Jan Häusler vorgestellt. Einen Einblick in die Ausbildungsberufe im MINT - Bereich der Firma Brose vermittelten die Auszubildenden Rafael Schneider und Simon Fröhling. Die anschließend auftretenden „PHYSIKANTEN“ stellten sicherlich ein weiteres Glanzlicht für die Schülerinnen und Schüler dar. Fulminant
und spektakulär präsentierten „Prof. Liebermann" und sein Assistent „Herr Rainer“ Experimente aus Physik und Chemie, bei denen auch schon mal ein Stoffdackel durch die Luft flog. Aber auch das eigenständige Experimentieren kam nicht zu kurz: Die Schülerinnen und
Schüler durften sich z.B. im „Brückenbau“ üben, oder ein Flugobjekt für den Windkanal konzipieren. Nach einem leckeren und reichhaltigen Mittagessen berichtete „Willi“ ergreifend von seiner Reise quer durch die EU und den hierbei gesammelten Eindrücken. Die Intention seiner Unternehmung war, Kindern in Kriegsgebieten mit Hilfsgütern jeglicher Art eine kleine Unterstützung zu bieten, oder vielleicht sogar eine Freude zu bereiten. Den Tag rundeten die „PHYSIKANTEN“ mit einem lustigen Versuch zur optischen Täuschung ab, bei dem der holländische Entertainer „Herr Rainer“ die Lacher auf seiner Seite hatte.
Nach den obligatorischen „Selfies“ mit „Willi“ machten wir uns glücklich und erschöpft
auf den Nachhauseweg. (Wi)

Biologie- / Chemie-Lerninhalte

Die Themenbereiche verteilen sich wie folgt über die einzelnen Jahrgangsstufen:

Jgst.

Biologische Themenbereiche

Chemische Themenbereiche

5 (NuT)


  • Kennzeichen der Lebewesen
  • Körper des Menschen und seine Gesunderhaltung
  • Suchtprävention, Familien- und Sexualerziehung Körperbau und Lebensweise von Säugetieren
 
  • Arbeitsmethoden: Untersuchen, Messen, Ordnen, Experimentieren, Dokumentieren, Entdecken und Forschen, Präsentieren, Arbeiten im Team
  • Themenbereiche: u.a. Luft, Wasser, Stoffe und Materialien
  • Konzepte: Stoff- und Teilchenkonzept, Stoff- und Energiewandel

6 (NuT)

  • Wirbeltiere in verschiedenen Lebensräumen
  • Bau und Lebenserscheinungen der Blütenpflanzen

 

________________________

8

  • Einfache Organisationsstufen von Lebewesen
  • Einblick in die Biodiversität bei wirbellose Tieren
  • Evolutionstheorie
  • Fortpflanzung und Entwicklung

 

________________________

9


  • Nerven- und Hormonsystem, Sinnesleistungen
  • Suchtgefahren und Gesunderhaltung
  • Grundlagen der Genetik
  • Immunsystem
  • Angewandte Biologie
 
  • Stoffe und Reaktionen
  • Formeln und Reaktionsgleichungen
  • Atombau und gekürztes Periodensystem
  • Bindungstypen: Metalle, Salze, molekulare Stoffe
  • Quantitative Aspekte chemischer Reaktionen

10


  • Stoffwechsel des Menschen
  • Bau und Funktion innerer Organe
  • Ökologie
  • Angewandte Biologie
 
  • Molekülstruktur und Stoffeigenschaften
  • Protonenübergänge
  • Elektronenübergänge
  • Reaktionsverhalten organischer Verbindungen

11


  • Strukturelle und energetische Grundlagen des Lebens
  • Genetik und Gentechnik
  • Der Mensch als Umweltfaktor- Biodiversität
 
  • Aromatische Kohlenwasserstoffe
  • Struktur und Eigenschaften von Farbstoffen und Kunststoffen
  • Fette und Tenside
  • Kohlenhydrate und Stereoisomere
  • Aminosäuren und Proteine
  • Reaktionsgeschwindigkeit und Enzymkatalyse

12


  • Evolution
  • Neuronale Informationsverarbeitung
  • Verhaltensbiologie
 
  • Chemisches Gleichgewicht
  • Protolysegleichgewichte
  • Redoxgleichgewichte

www.isb.bayern.de   (Lehrpläne)