Matthias-Grünewald-Gymnasium Würzburg
mit staatlichem Internat und Tagesinternat
Träger: Freistaat Bayern

Unser Schulprojekt : École de la Solidarité in Dow-Bodié, Guinea

Seit einigen Jahren unterstützen wir durch Informationen (v.a. der jeweils neuen 5. Klassen) sowie regelmäßige Kollekten in den Schulgottesdiensten dieses Schulprojekt.

Schulprojekt Deshalb sollen an dieser Stelle einige Informationen zu diesem Projekt gegeben werden.

Dow-Bodie liegt in Guinea, 360 km nordöstlich der Hauptstadt Conakry und zählt mit umliegenden Weilern ca. 3000 Einwohner. Es ist das Heimatdorf der Familie Dr. Yango und Djiwo Diallo Keita. Nach Studium und Promotion im Fach Chemie lebte Yango Keita mit seiner Familie viele Jahre in Würzburg, wo sie Ehepaar Böske kennen lernten. Sie kehrten 1996 nach Guinea zurück.

Projekt Guinea


In Dow-Bodie gibt es seit Jahren eine Frauenkooperative. Die eigenen leidvollen Erfahrungen der Frauen mit ihrem Analphabetismus weckten in ihnen den Wunsch nach einer eigenen Schule im Dorf, insbesondere für ihre Töchter. Nach einem Besuch von Aloys und Monika Böske in Guinea gründeten sie am 18. Mai 1999 zusammen mit Freunden einen gemeinnützigen Verein zum Bau einer Schule.

Bereits am 1. Nov. 2000 konnte eine dreiklassige Schule samt Wohnungen für die Lehrer und ein Brunnen eingeweiht werden. Der Unterricht begann mit 135 Schülerinnen und Schülern im ersten Schuljahr. Im Oktober 2002 wurde die Schule um drei Klassen und einen Speiseraum erweitert. Die Schülerinnen und Schüler erhalten täglich eine warme Mahlzeit. Auch viele Frauen des Dorfes lernen inzwischen in der Schule lesen und schreiben.

Weitere Informationen im Internet unter: SchulprojektDow-Bodie